Montag, 13. Januar 2014

Meine neue Brotbackform

Zu Weihnachten hat M mir eine Brotbackform von DENK geschenkt. Sie ist wunderschön. Schwarz, verdammt schwer und sieht aus wie ein tiefer Teller mit einer Rille. In die Mitte kommt der Brotteig, in die Rinne wird Wasser eingefüllt, das während des Backvorgangs verdunstet. Durch den Wasserdunst bekommt das Brot eine wundervolle Kruste. Der erste Backversuch war eine Backmischung, die mir M gleich dazu schenkte. So hatte ich wenig Arbeit und die Backform konnte gleich getestet werden.


Ich habe schon einige Brote gebacken - vor allem in einem Brotbackautomaten - aber keines war so lecker, wie dieses. Die Kruste war wirklich genauso köstlich, wunderschön, kross und lecker, wie in der Werbebroschüre beschrieben. M und ich haben das Brot innerhalb kürzester Zeit verspeist, auf dem Foto war es wenige Stunden alt und trotzdem fehlte schon mehr als die Hälfte.

Jetzt träume ich von weiteren Broten. Sobald die Jungs das nächste Mal Bier brauen, werde ich ein Treberbrot backen. Für meine Lieblingsbrote werde ich demnächst Sauerteig ansetzen und dann geht es los. Vielleicht kommt mein Brot in Zukunft nur noch aus dem eigenen Backofen. Wenn wir dann noch einen mit Holz befeuerten Küchenofen mit Backfach haben ... hach, träumen ist so wunderschön.

Ihr werdet hier sicherlich das ein oder andere Rezept von gelungenen und nicht gelungenen Broten finden. Es gibt dann eine Empfehlung, welches bei euch in die Röhre wandern sollte.

Kommentare:

  1. Das hört sich interessant an, habe gleich in deinem Blog gesucht aber es gab keine weiteren Broteinträge bzw. Rezepte. Zumindest bin ich jetzt motiviert morgen ebenfalls ein Brot zu backen. Schließlich habe ich zu Weihnachten eine Brotbackmischung geschenkt bekommen und das sollte ich nun endlich mal in Angriff nehmen bevor es wieder Weihnachten wird oder bevor das Glas mit der Mischung aus meinem Schrank krabbelt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich backe wohl zu selten Brot oder vergesse, die gebackenen Brote auch hier zu veröffentlichen. Zwischendurch gab es ein paar Brote, unter anderem ein ganz leckeres Roggenmischbrot. Das könnte ich eigentlich mal wieder backen ... Und ich warte noch auf einen Sauerteig von einer Bekannten, dann gibt es Sauerteig Brot. Es gibt einfach nichts besseres.

    AntwortenLöschen