Freitag, 11. April 2014

Kompost für Bäume

Ich schaue mir in letzter Zeit in nahezu jeder freien Minute Gartenvideos an. Was man da nicht alles findet. Neulich sah ich, wie den Obstbäumen Kompost verabreicht wurde und da Kompost sieben mein neues Hobby ist, verteilte ich kreisrunde Kompostgaben rund um den Apfel- und Naschibaum. Hübsch sieht es aus, viel besser als vorher.


In den Kreis um den Apfelbaum legte ich außerdem einige Kapuzinerkresse-Samen. Hoffentlich gehen sie an, die üppigen grünen Blätter, durchsetzt von bunten Blüten würden dem Apfelbaum gut stehen.


Unter dem Naschibaum sitzt bereits Budda und sorgt für die Harmonie im Garten. Ob er sich wohl auch über Kresse freuen würde? Eventuell werde ich noch Rindenmulch über den Kompost streuen, um das Unkraut am Baumansatz zu unterdrücken. Aber darüber muss ich erst noch laaaange nachdenken, bevor ich dieses Vorhaben in die Tat umsetze.

Kommentare:

  1. Hallo,
    bei einem so großen Baum ist es normalerweise nicht mehr erforderlich, die Baumscheibe von Bewuchs frei zu halten. Wenn Du Dir nur das Rasenmähen um den Baum erleichtern möchtest, ist das natürlich was anderes.

    LG
    Lorenz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den guten Tipp. Ich hatte den Kompost als Dünger unter die Bäume gestreut und war dann begeistert davon, wie hübsch es aussieht und wie schön der Löwenzahn unter dem schwarzen Kompost verschwindet (wenn auch nur vorübergehend). Vielleicht kommt demnächst ja tatsächlich Rindenmulch auf die Baumscheiben.

      Löschen